CONCEPT
Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.

Erhöhung der Touristensteuer auf Mallorca 2018

86dca4452689ba0a248ebf0.jpg

Die umstrittene Abgabe soll weniger als zwei Jahre nach ihrer Einführung bereits verdoppelt werden. Ab Mai 2018 müssen alle, die in Fünf-Sterne-Hotels nächtigen, 4 statt bislang 2 Euro bezahlen. In der günstigsten Kategorie wird 1 Euro statt 50 Cent fällig.

In der Nebensaison ( November bis einschließlich April) bleibt die Höhe der Abgabe wie bisher deutlich günstiger. Hier werden weiterhin nur 25 Cent (niedrigste Kategorie) beziehungsweise 2 Euro (5-Sterne) fällig. Auch die Kreuzfahrtpassagiere werden seit dem 1. Januar ohne Ausnahme zur Kasse gebeten – bislang galten Ausnahmen für Aufenthalte von weniger als zwölf Stunden im Hafen.

Kinder bis einschließlich 15 Jahren bleiben weiterhin von der Abgabe befreit.

Und die Ferienvermietung?

Theoretisch müssen alle Urlauber die Abgabe zahlen, auch wenn sie private Ferienwohnungen mieten. Allerdings sind viele dieser Ferienwohnungen offiziell nicht als solche angemeldet. Die Balearen-Regierung kontrolliert die schwarz angebotenen Ferienwohnungen jedoch immer strenger.

Das balearische Tourismusministerium betreibt eine Website auf Spanisch, Katalanisch, Deutsch und Englisch, die über die „Steuer für nachhaltigen Tourismus" informiert (www.illessostenibles.travel).

 

Entwickelt von © THURM CONCEPT