CONCEPT
Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.

Castell d’Alaró – Eine Wanderung mit legendärer Geschichte

288b31384ecc4b86326152.jpeg

Kaum woanders bekommt man eine solch atemberaubende Aussicht wie vom Gipfel des Berges Puig de Alaró, was die historische Burg von Alaró zu einem sehr beliebten und lohnenswerten Ausflugsziel auf Mallorca macht

Castell d’Alaró ist eine der drei Ritterburgen auf Mallorca neben dem Castell von Santuïri und dem Castell del Rei bei Pollença, die ursprünglich den Eroberern der Insel im vierzehnten und fünfzehnten Jahrhundert zu militärischen Zwecken errichtet wurde und ihnen als Aufenthaltsort diente.

Eine Wanderung auf die Spitze des ca. 820 m hohen Berges, umringt von der Landschaft der Sierra de Tramuntana, wird schließlich mit einem eindrucksvollen Panorama belohnt und ist ebenso eine bereichernde kulturelle Erfahrung.

Die Legende lässt Spuren alter Zeit nicht verborgen sein – denn der Puig d’Alaró färbt sich abends „Blutrot“, was die gefallenen Menschen im Mittelalter beim Kampf um die Besetzung der Burg und das damit vergossene Blut symbolisieren soll.

Die ursprüngliche Festungsmauer mit ihren fünf Türmen ist erhalten geblieben und die Burgruine weist heute noch Reste des Eingangstores (Torre de l’Homenatge) und des damaligen Maurengefängnises, des südlichen Hauptturms (Torre de la Cova) auf. Die darunter liegende Tropfsteinhöhle „Sant Antoni“ kann fußläufig besichtigt werden. Besonders sehenswert sind auch die fünf Zisterne, damalige Wasserspeicher, die arabischer Herkunft sein könnten.
Oberhalb der Burganlage errichtete man im Jahre 1622 das Oratorium Nostra Senyora del Refugi, was seit dem 17. Jahrhundert in eine Kultstätte und Wallfahrt umgewandelt wurde. Nach dem Ende der militärischen Besatzung um 1741 wurde der Ort ausschließlich zu religiösen Zwecken genutzt. Heutzutage stehen auf der Burgruine noch eine kleine Wallfahrtskirche und das „Es Verger“, eine urige Gaststätte welche auf dem Fernwanderweg GR 221 liegt.

Castell d’Alaró wurde 1931 zum Kulturgut erklärt und wird von der zuständigen Stiftung Fundación Castell d’Alaró verwaltet. Ohnehin ist sie eine der schönsten Wanderwege auf Mallorca.

Die abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tour des Burgkomplexes erfordert festes Schuhwerk.
Sogar die Gaststättenbetreiber lassen sich hierzulande noch auf traditionelle Weise mit einem echten Esel beliefern, der gelegentlich zu sehen ist.

 

 


Anfahrt

Die Kastellburg kann über eine asphaltierte Straße von Alaró und einen anschließenden Trockensteinpfad erreicht werden.
Kurz vor Alaró zweigt eine Serpentinenstraße zum Kastell ab. Die Straße führt bis zum Landgut Es Verger mit vorhandenen Parkmöglichkeiten. Von hieraus kann der Weg zum Kastell zu Fuß in einer Stunde zurückgelegt werden. Besitzer geländetauglicher Fahrzeuge können fünfzehn Minuten bis zum nächsten Parkplatz Es Pouet fahren und in kurzer Zeit direkt über einen Treppenaufgang zur Burg hinauf.


Entwickelt von © THURM CONCEPT